Präpositionen

In dieser Lektion erfährst du, welche Präpositionen es in der deutschen Sprache gibt und mit welchem Kasus sie auftreten. Am Ender der Lektion findest du interaktive Übungen.

Was sollte man über Präpositionen wissen?

Präpositionen sind kleine Wörter, die vor dem Nomen oder Pronomen stehen, auf das sie sich beziehen. Sie verbinden die einzelnen Teile eines Satzes:

der hund sitzt auf der couch

Die Bedeutung einer Präposition kann sich im Deutschen verändern, je nachdem in welchem Kontext wir es verwenden. Zum Beispiel die Präposition „nach“. Sie wird in den folgenden Sätzen komplett anders übersetzt:

  • „Ich fahre am Samstag nach Deutschland.“
  • „Ich esse nichts nach 20:00 Uhr.“

Die gute Nachricht ist, dass Präpositionen nicht dekliniert werden, sich also nicht je nach Kasus verändern. Die Präposition selbst bestimmt, in welchem Fall das nächste Wort stehen muss!

Merke dir
Jede Präposition erfordert die Verwendung eines der 4 Fälle.

Was genau heißt das?

Präpositionen mit Genitiv, Dativ und Akkusativ

Die Präposition ist so ein kleiner Terrorist im Satz – sie erfordert immer die Verwendung eines der 4 Fälle. Zum Beispiel steht nach den Präpositionen „zu“ und „mit“ immer der Dativ:

  • „Ich gehe zu  meiner Freundin.“ (nach „zu“ ist immer Dativ , deswegen ist „meiner“)
  • „Ich spaziere mit dem Hund.“ (nach „zu“ ist immer Dativ , deswegen ist „dem“)

Und die Präposition „über“ erfordert immer den Akkusativ:

  • „Eine Geschichte über einen Hund.“ (nach „über“ ist immer Akkusativ , deswegen ist „den“)

Wir erkennen also, dass wir genau wissen müssen, welche Präposition mit Dativ, welche mit Akkusativ und welche mit Genitiv verwendet wird.

Achtung
Und was ist mit Verben oder Adjektiven, die ebenfalls einen bestimmten Kasus erfordern?Die Präposition hat immer Vorrang bei der Wahl des Kasus. IMMER.

Die wichtigsten Präpositionen im Deutschen mit Dativ

Auf diese Präpositionen folgt immer der Dativ:

  • AUS „Um 15 Uhr gehe ich aus dem Büro.
  • BEI „Das Büro ist bei einem Bierhaus.“
  • MIT „Ich trinke dort während meiner Mittagspause ein Bierchen mit meinem Chef.“NACH „Nach der Mittagspause arbeiten wir weiter.“
  • SEIT „Seit letztem Jahr trinke ich ein Bier mit dem Chef.“
  • VON „Das Büro ist von dem Bierhaus nicht weit entfernt.“
  • ZU „Ich und mein Chef gehen immer um 12 Uhr zum (zu dem) Bierhaus.“

Die wichtigsten Präpositionen im Deutschen mit Akkusativ

Auf diese Präpositionen folgt immer der Akkusativ:

  • OHNE „Ohne dich kann ich nicht leben!“
  • FÜR „Und für dich schreibe ich ein Lied!“
  • DURCH „Du muss durch den dunklen Wald gehen.“
  • ENTLANG „Gehe den Fluss entlang.“.
  • GEGEN „Bist du gegen diese Idee?“

Es gibt auch Präpositionen, die entweder mit Dativ oder Akkusativ verwendet werden. Die komplette Liste dieser Präpositionen, weitere Informationen zu deren Bedeutung und die Erklärungen zur Grammatik dazu findest du hier.

Die wichtigsten Präpositionen im Deutschen mit Genitiv

Auf diese Präpositionen folgt immer der Genitiv:

  • WÄHREND „Während meines Urlaubs mache ich nur schöne Sachen!“
  • TROTZ „Trotz des Regens schwimmen wir im Meer.“
  • WEGEN „Wegen des schlechten Wetters können wir nicht sonnenbaden.“
  • AUFGRUND „Aufgrund des Unwetters wurde der Badestrand gesperrt.“
ein ball auf dem blauen hintergrund
„Während meines Urlaubs mache ich nur schöne Sachen“ – nach der Präposition „während“ steht immer der Genitiv.

 

tipp
Die Präposition „wegen“ wird in der Umgangssprache auch oft mit dem Dativ verwendet – „wegen des Kindes“ oder „wegen dem Kind

Einteilung der Präpositionen nach ihrer Bedeutung

Die Präpositionen können wir auch nach ihrer Bedeutung in lokale, temporale, kausale und modale Präpositionen unterteilen.

Lokale Präpositionen

Die lokalen Präpositionen beschreiben einen Standort oder eine Bewegung. Die wichtigsten lokalen Präpositionen sind: an, auf, aus, bei, hinter, in, neben, von, vor, zu. Zum Beispiel:

  • „Ich sitze auf dem Stuhl.“
  • „Ich setze mich auf den Stuhl.“

Warum steht in einem Satz „dem“ und im anderen „den“? Nach einigen lokalen Präpositionen verwendet man mal den Dativ und mal den Akkusativ. Wonach entscheidet sich der Fall? Das ist ganz einfach:

  Wenn wir mit der Präposition anzeigen, „wo“ sind etwas befindet, dann steht das Nomen nach der Präposition im Dativ.

  Wenn wir mit der Präposition anzeigen „wohin“ sich etwas bewegt, dann steht das Nomen nach der Präposition im Akkusativ.

Die komplette Liste der lokalen Präpositionen, Informationen zu ihrer Verwendung und den Fällen, die sie erfordern, findest du hier.

Temporale Präpositionen

Temporale Präpositionen erklären, wann etwas passiert ist und wie lange es gedauert hat. Zum Beispiel:

  • „Wann bist du zu Hause?“ – „Ich bin von 8 bis 13 zu Hause.“

Die wichtigsten temporalen Präpositionen sind: an, ab, bis, gegen, in, nach, seit, um, von, vor

Modale Präpositionen

Mithilfe der modalen Präpositionen kann man auf die Frage antworten „wie?“.

  • „Wie kommst du zur Arbeit?“ – „Ich fahre mit der Bahn.“

Die wichtigsten modalen Präpositionen sind: auf, für, gegen, mit, ohne, statt.

Kausale Präpositionen

Mithilfe der kausalen Präpositionen können wir einen Grund beschreiben. Du kannst auf die Frage antworten „warum“ etwas passiert ist:

  • „Warum bist du heute zuhause geblieben“ – „Wegen der Krankheit.“

Die wichtigsten kausalen Präpositionen sind: anlässlich, aufgrund, dank, trotz, ungeachtet, wegen, … zufolge.

Präpositionen mit Artikeln

Einige Präpositionen verbinden sich mit den verwendeten Artikeln. Dabei entsteht folgendes:

Präposition + Artikel=
an + demam
an + dasans
in + demim
zu + derzur
zu + demzum
auf + dasaufs
bei + dembeim
von + demvom

Präpositionen im Deutschen – wichtigste Informationen auf einem Blick 

  • Deutsche Präpositionen können entweder aufgeteilt werden nach den Fällen, die sie erfordern, oder nach ihrer Bedeutung
  • Deutsche Präpositionen haben immer Vorrang bei der Wahl eines der 4 Fälle im Deutschen
  • Jede Präposition erfordert einen der 4 Fälle

Zeit für die Übungen!

Willst du Online-Übungen zum Thema „Präpositionen“ ? Dann klicke hier: Deutsch Übungen

Weitere Themen aus der Kategorie: Präpositionen

Willst du noch mehr lernen? Hier findest du weitere Themen, die dich auch interessieren können:

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar