Kausalsatz

Kausalsätze werden im Deutschen häufig verwendet. Das sind die Sätze mit „weil“ oder „da“. In dieser Lektion lernst Du, was ein Kausalsatz ist und wie er gebildet wird. Du erfährst auch, was Du bei der Wortstellung in den Kausalsätzen beachten musst.

Im Anschluss kannst Du Dein Wissen in den Übungen testen.

Was ist ein Kausalsatz ? – Einfache Erklärung 

Kausalsatz graphisch erklärt
Kausalsätze erklären, warum etwas geschieht.

Ein Kausalsatz (Begründungssatz) ist ein Nebensatz und beschreibt einen Grund – warum etwas geschieht, z. B.:

Warum bleibst du heute zu Hause?

  • „Ich bleibe heute zu Hause, weil ich krank bin.

So bildest Du einen Kausalsatz in drei Schritten

Um einen Kausalsatz zu bilden, brauchst Du:

  1. eine Konjunktion: „weil“ oder „da
  2. eine Handlung (ein Verb) im Hauptsatz
  3. einen Grund dieser Handlung im Nebensatz (mit „weil“ oder „da“ am Anfang)

Kausalsätze – Beispiele

Sieh Dir folgende Beispiele an:

  • „Marta bekommt Blumen, weil Sie heute Geburtstag hat.“  
  • „Ich bin aufgeregt, weil ich morgen eine wichtige Prüfung habe.“
  • „Jan hat keine Zeit, da er einkaufen muss.“
  • Da ich am Samstag ins Theater gehe, kaufe ich ein neues Kleid.“ (der Nebensatz mit „weil“ oder „da“ kann auch vor dem Hauptsatz stehen)

In einem Kausalsatz musst Du die richtige Wortstellung (Wortreihenfolge) beachten. Ich zeige Dir gleich, welche Regeln Du einhalten musst.

Tipp
Wenn ein Nebensatz (der Grund, die Ursache) vor dem Hauptsatz steht, dann benutzt man in der Regel die Konjunktion „da“, z. B. „Da das Buch interessant ist, kaufe ich es.” Solltest Du jedoch „weil“ statt „da“ verwenden, dann ist solch ein Satz auch nicht falsch.

Möchtest Du weitere Nebensätze in der deutschen Grammatik kennenlernen? Hier findest du alle Informationen zum Thema Konsekutivsatz und hier zum Thema Temporalsatz

Wortstellung 

In dem Nebensatz (NS), der mit „weil“ / „da“ eingeleitet wird, steht das Verb immer am Ende. In dem Hauptsatz (HS) steht das Verb entweder an der 1. oder an der 2. Position. Wovon hängt es ab?

  • „Ich gehe zum Arzt, da ich Halsschmerzen habe.“ (HS vor NS , deswegen: das Verb an der 2. Position / NS: das Verb am Ende)
  • Da ich Halsschmerzen habe, gehe ich zum Arzt.“ (NS: das Verb am Ende / NS vor HS, deswegen: das Verb an der 1. Position)
Aufgepasst!
Die Konjunktion „weil“ kannst Du durch „denn“ ersetzen, aber dann steht das Verb im Nebensatz nicht am Ende, sondern an der 2. Position, z. B. „Wir besuchen dich nicht, denn wir haben keine Zeit.“

Zusammenfassung

  • Die Kausalsätze sind Nebensätze, die einen Grund angeben.
  • Den Kausalsatz erfragt man mit: warum? aus welchem Grund?
  • Der Kausalsatz wird mit der Konjunktion „weil“ oder „da“ eingeleitet.
  • Nach den beiden Konjunktionen steht das Verb immer am Satzende.

Kausalsatz – Übungen

„Kausalsätze“ online üben! Klicke hier für unsere kostenlosen Übungsaufgaben (mit Lösungen). Ohne nervige Registrierung einfach online lernen:

Deutsch online üben

Häufige Fragen zum Thema

Was ist ein Kausalsatz im Deutschen?

Die Kausalsätze sind Sätze mit der Konjunktion „weil” oder „da” und erklären den Grund eines Geschehens oder einer Handlung, z. B. Ich gehe nicht ins Kino, weil ich kein Geld habe.

Was muss man wissen, um einen Kausalsatz zu bilden?

Du brauchst eine Tätigkeit / ein Geschehen im Hauptsatz (z. B. das Kind freut sich) und den Grund im Kausalsatz (das Kind hat ein Geschenk bekommen). Beide Sätze musst du durch eine Konjunktion verbinden („weil” oder „da”). Denke daran, dass das Verb nach diesen Konjunktionen immer am Ende steht, z. B. Das Kind freut sich, weil es ein Geschenk bekam.

Wo steht das Verb in Kausalsätzen?

Nach den Konjunktionen „weil” und „da” steht das Verb immer am Ende, z. B. Da ich Kopfschmerzen habe, bleibe ich heute zu Hause.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Schreibe einen Kommentar