Subjektsatz und Objektsatz – mit Beispielen und Übungen einfach erklärt

Subjektsätze und Objektsätze sind Nebensätze, die Du auf jeden Fall kennenlernen solltest. In diesem Beitrag lernst Du an einfachen Beispielen, was ein Subjektsatz und ein Objektsatz ist und erfährst, wie man diese Nebensätze bildet.

Teste Dein Wissen in den Übungen zu Subjekt- und Objektsätzen am Ende dieser Lektion.

Was ist ein Subjektsatz? – einfache Erklärung mit Beispielen

Subjektsatz und Objektsatz - Beispiele
Der Subjektsatz ersetzt ein Subjekt (eine Person oder eine Sache) und der Objektsatz ersetzt ein Objekt (eine Ergänzung).

Jeder Satz besteht mindestens aus zwei Teilen: einem Subjekt (die handelnde Person oder eine Sache) und einem Prädikat (eine Tätigkeit), z. B. das Kind schläft.

Mit welchem Fragewort erfragt man Subjektsätze?

Der Subjektsatz ist ein Nebensatz, der das Subjekt (ein Nomen oder Pronomen) ersetzt. Dieser Satz antwortet auf dieselbe Frage wie das Subjekt: wer? was?

Schau Dir die Beispiele an:

  • Wer ein guter Sportler werden will, (der) muss viel trainieren.“ (wer? muss trainieren – derjenige, der ein guter Sportler werden will)
  • „Es freut mich, dass du kommst.“ (was? freut mich – dass, Du kommst)

Wie bildest Du einen Subjektsatz?

Du hast zwei Möglichkeiten, um einen Subjektsatz zu bilden:

  1. mit einem W-Fragewort, z. B. wer, was
  • Wer gute Noten bekommen will, (der) muss fleißig lernen.“
  • Wer nicht arbeitet, (der) hat kein Geld.“

Merk Dir
Das Wort „der” nach dem Komma kannst Du weglassen – es ist nicht obligatorisch. 

  1. mit der Konjunktion dass/ ob
  • Ob er schuld ist, ist noch nicht klar.“
  • Dass du kommst, ist für uns selbstverständlich.“

Aufgepasst
In den obigen Beispielen kannst Du die Reihenfolge der Teilsätze ändern – dann brauchst Du zusätzlich „es“ am Anfang: „Es ist für uns selbstverständlich, dass du kommst.” 

Was ist ein Objektsatz? – einfach erklärt mit Beispielen

Viele Sätze bestehen nicht nur aus einem Subjekt und einem Prädikat, sondern auch aus einem Objekt. Das Objekt ist ein Wort (oder mehrere Wörter), welches den Satz ergänzt, z. B. „Ich kaufe ein Buch.“ (ich kaufe was? ein Buch – ein Akkusativobjekt, auch eine Akkusativergänzung genannt). Der Objektsatz ist ein Nebensatz, der ein Objekt (z. B. ein Nomen oder Pronomen) ersetzt.

Mit welchem Fragewort erfragt man Objektsätze?

Objektsätze antworten auf dieselben Fragen wie deutsche Fälle (außer dem Nominativ): der Genitivwessen? der Dativwem? der Akkusativwen? was?

Schau Dir die Beispiele an:

  • Ich habe gesagt, dass ich dich besuche.“ (was? habe ich gesagt – dass ich dich besuche)
  • Ich weiß nicht, ob er zu Hause ist.“ (was? weiß ich nicht – ob er zu Hause ist)

Wie bildest Du einen Objektsatz?

Um einen Objektsatz zu formulieren, brauchst Du meistens eine Konjunktion oder ein W-Fragewort:

dass, ob, wann, warum, wo, wohin

  • „Sie ist sich nicht bewusst, dass sie einen Fehler macht.“
  • „Wir wissen nicht, warum er wegfährt.“

Merk Dir
Sowohl bei den Subjektsätzen als auch bei den Objektsätzen steht das Verb am Satzende, z. B.  „Ich mache, was ich will.” 

Subjekt- und Objektsatz einfach erklärt – Zusammenfassung

  • Der Subjektsatz ersetzt ein Subjekt und der Objektsatz ersetzt ein Objekt im Satz.
  • Subjektsätze und Objektsätze sind Nebensätze, die von Hauptsätzen immer mit einem Komma getrennt werden.
  • Subjektsätze und Objektsätze sind Nebensätze – das Verb steht immer am Ende.

Subjekt- und Objektsatz – Übungen

„Subjektsätze und Objektsätze“ online üben! Klicke hier für unsere kostenlosen Übungsaufgaben (mit Lösungen). Ohne nervige Registrierung einfach online lernen:

Deutsch online üben

Häufige Fragen zum Thema

Was ist ein Subjektsatz?

Das ist solch ein Satz, der das Subjekt (Person oder Sache) ersetzt. Er antwortet auf die Fragen: wer? was?: “Wer gute Noten bekommen will, (der) muss fleißig lernen.” statt “Jan muss fleißig lernen.”

Was ist ein Objektsatz?

Der Objektsatz ersetzt ein Objekt (z. B. ein Nomen) im Satz. Er antwortet auf alle Fragen der deutschen Fälle außer dem Nominativ. Ein Beispiel: “Wir wissen nicht, warum er wegfährt.” statt “Wir wissen es nicht.”

Wie bilde ich einen Subjektsatz und wie einen Objektsatz?

Subjektsätze beginnen meist mit Pronomen: wer, was etc., z. B. Wer nicht arbeitet, (der) hat kein Geld. oder mit Konjunktionen dass, ob, z. B. Ob er schuld ist, ist noch nicht klar.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Schreibe einen Kommentar